Mittwoch, 30. November 2016

Update: Was ich mit meinen Haaren mache

page1

Der Post über meine Frisurenroutine aus November 2014 kam sehr gut bei euch an und wird auch heute noch oft angeklickt, daher habe ich mal ein Update für euch.

1. Meine Haare im frisch gewaschenem Zustand: Hatte sie zuvor lediglich geföhnt. Ich habe feines Haar, davon jedoch recht viel. Meine Haare sind unkompliziert und vertragen relativ viel Hitze. Ich benutze kein besonderes Shampoo, derzeit Shampoo und Conditioner von Rituals, allerdings nur wegen dem Geruch.

DSC_7285

2. Mit einem Lockenstab habe ich mir Locken gemacht. Und hier ist auch schon die größte Veränderung zum vorherigen Post. Ich achte darauf, die Hitze nur so kurz wie möglich an meine Haare zu lassen. Außerdem lasse ich die Spitzen aus. Ziel ist es dabei keine großen Locken zu zaubern sondern lässige Beachwaves. Die Spitzen betone ich zustätzlich mit etwas Stylinggel. Das ganze soll so natürlich und "ungestylt" wie möglich aussehen ;-)

Der zeitliche Aufwand liegt bei ca. 10 Minuten

page3

3. Ich trage sehr gerne einen hohen Zopf im Alltag. Damit der Zopf nicht platt am Kopf herunterhängt, fixiere ich das Zopfgummi mit Haarnadeln am Kopf und toupiere den Ansatz direkt am Zopfanfang. Außerdem zupfe ich die Strähnen am Gesicht wieder raus und lockere die Haare insgesamt. Diese Frisur geht natürlich auch mit glatten Haaren. Mir gefällt jedoch wenn der Zopf mehr Volumen hat.


DSC_7316

4. Halbhohe Frisuren finde ich sehr praktisch und gehen schnell. Hierzu habe ich meine Haare am Ansatz toupiert und einen kleinen Teil zu einem Minidutt hochgesteckt. Auch hier habe ich wieder ein paar Strähnen herausgezogen.

Habt noch einen schönen Abend. 

Liebe Grüße!

DSC_7321

1 Kommentar:

  1. I just love your hair!
    Die Wellen sind einfach so perfekt unperfekt! :-D
    Ne echt tolle Frisuren!

    AntwortenLöschen