Sonntag, 19. Oktober 2014

Night Time Routine ...

page2

Hallo,
es ist an der Zeit die Karten auf den Tisch zu legen und über meine abendliche Gesichtspflege Routine zu sprechen, inklusive ein paar kleine Extras! Ich nehme mir Abends gerne die Zeit für meine Hautpflege. Dies musste ich mir allerdings erst über einige Zeit aneignen. Es fiel mir nicht immer leicht, jedoch hat sich der Wandel gelohnt! Meine Haut sieht besser aus und mittlerweile empfinde ich es als ein wohltuendes Ritual.


Mein Hauttyp:
Trocken - zeitgleich Unreinheiten in der T-Zone, Feuchtigkeitsarm, Sensibel
(Diva)


1.
Was zuerst? - Runter mit dem Make Up! Und zwar jeden Abend. Über den Tag ist die Geischtshaut unserer Umwelt ausgesetzt mit all ihrem Ballast. Daher ist es wichtig sie davon zu befreien. Das macht sie wieder aufnahmefähig für die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte.

Zur Reinigung verwende ich derzeit die milde Reinigungsbutter von The Body Shop. Diese Butter verteilt man trocken im Gesicht, massiert sie ordentlich ein und wäscht sie danach mit Wasser ab. Das Gefühl ist komisch und ölig, aber das Make Up geht komplett runter - auch wasserfeste Mascara.

Da meine Haut sensibel ist, kommt für mich kein Wasch-Gel oder Schaum in Frage. Diese trocknen meine Haut zu sehr aus und bewirken, dass sie spannt.

Anschließend reinige ich mit einem Mizellenwasser von Bioderma (kann man in der Apotheke bestellen), um noch übriges Make Up zu entfernen. Zudem beruhigt es und erhält die natürliche Hautbalance.

DSC_1189


2. (Optional)
Maximal einmal wöchentlich verwende ich ein Peeling, um mich von abgestorbenen Hautschüppchen zu verabschieden und Poren zu befreien. In meinem Reportoire befinden sich zwei verschiedene Arten: Das Enzympeeling  von Klapp und das mechanische Peeling (enthält diese kleinen Körnchen) von Clinique. Sie machen die Haut schön weich verfeinern das Hautbild.

DSC_1190


3.
Auf das gereinigte Gesicht verteile ich meine Gesichtscreme von La Roche Posay. Diese ist sehr mild und für empfindliche Haut geeignet. Gleich beim Auftrag beruhigt sie und spendet Feuchtigkeit.

DSC_1196


4.
Die Partie um meine Augen habe ich bis zuletzt mit der reichhaltigen Creme von Clinique gepflegt. Da sie sich dem Ende neigt, habe ich mir den vor kurzem den Hyaluron Booster von Balea besorgt. Ich bin gespannt, ob es wirkt! Die Inhaltsstoffe wirken sehr vielversprechend. Ich erhoffe mir, dass kleine Fältchen gelindert werden.

DSC_1195


5. (optional)
Als fünften und optionalen Schritt gönne ich meiner Haut einmal wöchentlich eine Maske. Ich benutze am liebsten die beruhigende Feuchtigkeitsmaske von Avène. Sie ist ganz mild und sehr feuchtigkeitsspendend. Nachdem sie ca. 15 Minuten eingewirkt ist entferne ich grobe Rückstände, aber lasse den Rest drauf und verwende die Maske als Nachtpflege (statt der Gesichtscreme aus Schritt 3 ;-)).

6. (optional)
Meine liebe Freundin Melanie hat mir aus Ihrem Australien-Trip das gehypte Rosehip Oil aus der KORA Organics Pflegeserie von Miranda Kerr mitgebracht. Ich habe mich riesig gefreut!!!
Dieses Gesichtsöl soll als Zusatzprodukt nach der Reinigung und nach der Pflege eingesetzt werden. Es verspricht altersbedingten Hautschäden entgegenzuwirken und die Haut vor Umwelteinflüssen schützen. Daher kann es ebenfalls gut morgens verwendet werden. Auf seine Wirkung bin ich sehr gespannt, versuche aber zeitgleich auch sparsam damit umzugehen. Ein Pumpstoß reicht für das ganze Gesicht.

DSC_1197


7.
Vor allem im Herbst und im Winter verwende ich Abends sehr reichhaltige Lippenpflegeprodukte. Mein Favourit ist und bleibt der Lip Balm von Nuxe. Er ist so reichhaltig, dass ich am nächsten morgen noch was davon habe!

Ebenfalls für gut befunden: Der Creme de Rose Lip Balm von Dior ist sehr angenehm auf den Lippen und duftet nach Rose. Ich hatte mitbekommen, dass dieses Produkt aus dem Sortiment genommen werden soll. Daher war er beim heimischen Pieper um 50% reduziert. Vielleicht habt ihr ja auch noch Glück einen zu ergattern !?

DSC_1192


8. Non-Beauty
Der perfekte Abend sieht dann übrigens so aus: Abgeschminkt in die Badewanne hüpfen, das Gesichtspflege-Ritual vollziehen, einen frischen Schlafanzug anziehen und ins frischbezogene Bett steigen. Am allerbesten geht das, wenn es draußen ganz kalt ist - Himmel auf Erden. Das i-Tüpfelchen macht dann noch eine Tasse Tee um abzuschalten.

In diesem Sinne - gute Nacht :-)

Julia


DSC_1215

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag :)
    Ich bin schon länger am überlegen, ob ich mir bei der nächsten Gelegenheit die Body Shop Reinigungsbutter hole. Alle sind davon am schwärmen und momentan bin ich mit meinem Reinigungsgel auch nicht wirklich zufrieden. Sieht so aus als wäre ich überzeugt :D

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Laura.
      Mit diesem Produkt hat mich The Body Shop auf jeden Fall überzeugt und kann es gut empfehlen. :-)
      LG

      Löschen