Freitag, 11. Juli 2014

Primer?! Und wenn ja, welcher?

Happy Friday ihr Lieben! Heute möchte ich einen ganzen Blogpost dem Thema Primer widmen. Wenn ich meine Kundinnen schminke, setze ich meist gleich zu Anfang einen Primer ein. Hier wird dann oft die Frage gestellt, was das ist und vor allem was das bringen soll. Dieser Blogpost soll etwas Klarheit schaffen.

DSC_0629

Was sind Primer?
Primer sind (meist) farblos und haben meist eine cremige oder flüssige Konsistenz. Sie werden als Basis unter dem Make Up, also Foundation oder Puder, angewendet. Diese Basis soll die Haftbarkeit und das Auftragen des Make Ups vereinfachen und auch optimieren. Es soll die Haut beruhigen und überschüssiges Öl absorbieren. Dadurch soll ein glanzfreies, ebenmäßiges und makelloses Hautbild entstehen. Oft ist der Hauptinhaltsstoff Silikon.

Wie benutze ich ihn?
Man benötigt nur eine sehr geringe Menge. Primer lassen sich hervorragend mit den Fingern einmassieren. Wichtig ist, ihn für 2 Minuten einwirken zu lassen, da das Make Up sonst schmierig werden kann.

Muss ich immer einen Primer verwenden?
Diese Frage lässt sich natürlich nur subjektiv beantworten. Ich persönlich bin der Auffassung, dass man auch ohne Primer ein tolles frisches Make Up kreieren kann. Und gerade im Alltag halte ich einen Primer nicht als überlebensnotwendig. Jedoch möchte ich zum Beispiel bei einer Braut nicht auf einen Primer verzichten, der das Hautbild noch mal mehr verfeinert und die Poren sichtlich verschließt.

Welchen Primer brauche ich denn nun?
Auf diese Frage hin, habe ich mal alle Primer aus meinem Besitz getestet. Meine Meinung ist natürlich nicht maßgebend. Es kann sein, dass gewisse Produkte auf anderer Haut anders wirken!

DSC_0633

1. Laura Mercier Primer Radiance
Dieser Primer ist von der Marke Laura Mercier. Ich habe ihn mir mit sehr hohen Erwartungen aus den USA in Form einer Reisegröße  mitgebracht. In der Bloggerwelt wurde nur in allerhöchsten Tönen gelobt. Er ist leicht hautfarben eingefärbt und hat einen ganz leichten Satin-Schimmer. Sichtlich tut er meiner Gesichtshaut gar nichts. Ein besseres Tragegefühl der Foundation oder längere Haltbarkeit konnte ich leider ebenfalls nicht feststellen.  Ich würde die  knapp 22,00 Euro lieber anders investieren.

DSC_0631

2. Illamasqua Matte Primer + Illamasqua Satin Primer
Diese beiden Primer habe ich mir bereits vor Ewigkeiten im Kryoland Shop in Hamburg zugelegt und sind schon halb aufgebraucht. Vor allem der Matte Primer. Was ich an diesen Primern so gerne mag, ist das Tragegefühl. Sie ziehen schnell ein, sind farblos und hinterlassen entweder ein seidiges oder mattes finisch. Hier habe ich wirklich den Eindruck, dass sich das Make UP (vor allem flüssiges) leichter auftragen lässt.  Der Preis liegt bei stolzen 30 Euro pro Primer. Allerdings kommt man damit auch ewig aus.

DSC_0637

3. Prep and Prime Skin Base Visage von MAC
Die Prep and Prime Skin Base Visage ist eine geschmeidige Lotion ebenfalls auf Silikonbasis. Sie hat einen feinen leichten Schimmer. Diesen Primer habe ich mir ganz zu Anfang meiner Karriere gekauft. Er ist nicht aufgebraucht und kommt auch nicht mehr zum Einsatz. Insgesamt hat er mir aber gut gefallen. Etwas gestört hat mich der Schimmer (fast schon Glitzer). Preislich liegt es bei 26,50 Euro.

DSC_0634

4. Make Up Forever HD Primer
Ebenfalls ein Mitbringsel aus Amerika. Es ist durchsichtig und geruchslos, zieht super schnell ein und macht ein tolles Hautgefühl. Auch hier habe ich das Gefühl, das Make Up lässt sich viel leichter auftragen und hält auch besser.

DSC_0636

5. Garnier Optischer 5 Sekunden Retuschierer
Dieser Primer war bislang meiner Nummer 1, weil er wirklich was verändert beim Auftragen. Er ist eher dickflüssig wie eine Paste, durchsichtig und geruchslos. Beim Auftragen legt er sich komplett in die Fältchen und Poren und verschließt diese.Und bei einem Preis von 12,00 Euro bei dm kann man wirklich nicht meckern.

DSC_0632

6. benefit the POREfessional
Der Garnier Primer konnte nur durch den "the Porefessional" von benefit abgelöst werden. Dieser Primer macht im Grunde dasselbe, nur ist das Ergebnis noch extremer. Zudem hat dieser Primer eine leichte Farbabgabe, was natürlich ebenfalls einen sofortigen Effekt auslöst. Er lässt sich noch leichter einarbeiten und hinterlässt ein zartes mattes Hautgefühl. Daher ist dieser Primer mein Gewinner.

Ich hoffe der Blogpost hat euch gefallen und entlasse euch nun ins wohlverdiente Wochenende.

xo Julia

PS: Viel Glück für Sonntag ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen